Icon Karte

Eröffnen Sie Ihren eigenen Standort

Konzentrieren Sie sich auf das was wichtig ist: Der lokale Vertrieb

In ganz Deutschland existiert ein dichtes Netz engagierter PROMEDICA PLUS Franchisepartner an festen Standorten. So ermöglichen wir unseren Kunden die bestmögliche Unterstützung vor Ort. Wir sind persönlich für Senioren und Angehörige da, wenn es um Betreuung und Pflege geht. Erfahren Sie hier mehr über das PROMEDICA PLUS-Konzept und den Zukunftsmarkt Betreuungsbranche. Als Franchise-Partner steht Ihnen ein eigenes, klar definiertes und geschütztes Vertriebsgebiet zu und Sie profitieren von vielen weiteren Vorteilen. Unsere Berater informieren Sie gerne über die Verdienstmöglichkeiten innerhalb Ihres Vertriebsgebiets. Wir unterstützen Sie bei der Suche und Analyse von Standorten, z.B. durch die Auswertung von demographischen Daten, damit das von Ihnen betreute Einzugsgebiet ein bestmögliches wirtschaftliches Potential bietet.

PROMEDICA ist an über 120 Standorten im Einsatz

Erfahrungsberichte von PROMEDICA PLUS Franchisepartner/innen!

Interview mit Franchisepartner Thomas Winterberg für die Region Sauerland-Oberberg

Ein Franchisesystem bringt den Vorteil, grundsätzlich nicht bei null beginnen zu müssen. Man dockt an einen Rahmen an, an Systeme, die bereits bestehen und die sich bewährt haben. […] Auch der Kontakt zur PROMEDICA Franchisezentrale in Essen ist sehr hilfreich, […] da sie einem alles an Know-how zur Verfügung stellt.“

Existenzgründung mit Franchise

Für wen eignet sich eine Gründung als Franchisenehmer bei PROMEDICA PLUS? Besonders Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft, Vertriebsprofis, Fachkräfte, die sich beruflich verändern möchten und nach einer „sinnstiftenden“ Aufgabe suchen, Menschen die nach einer flexiblen Zeiteinteilung suchen um Familie und Beruf zu vereinbaren, können sich mit PROMEDICA PLUS den Traum der Selbstständigkeit erfüllen. Quereinsteiger sind willkommen!

Marion Heimerl, PROMEDICA PLUS Landshut

Marion Heimerl ist gelernte Vertrieblerin mit Herz und Seele. Deswegen liegt es Ihr im Blut, den Leuten das anzubieten, was sie wirklich brauchen. Ihr fiel der Bedarf an häuslicher Betreuung vor allem in Ihrer Umgebung Landshut auf. Deswegen entschied Sie sich für den Bereich häusliche Seniorenbetreuung bei PROMEDICA PLUS. Die Vermittlung von Pflegekräften an betreuungsbedürftige Personen sah Marion Heimerl als ideale Geschäftsidee. Schon bald kamen die ersten Anfragen für Beratungsgespräche rein.

Schnell fand sie sich in die Selbstständigkeit ein und knüpfte ein großes Netzwerk an Multiplikatoren, Angehörigen, Betreuungskräften und Patienten. Der Schlüssel zum Erfolg ist ein großes Netzwerk, so ist die Meinung von Heimerl. Und dafür arbeitet sie auch gerne. Die Flexibilität und die Wertschätzung Ihrer Kunden sind ihr am wichtigsten.

„Ob ich am Jahresende 40, 60 oder 80 Verträge abgeschlossen habe, ist für mich nicht entscheidend“, sagt sie. „Die Dankbarkeit, die ich von Angehörigen und Senioren immer wieder erfahre, bedeutet mir viel mehr.“
Marion Heimerl

„Die Abschlussquote ist dank der umfassenden Beratung bei PROMEDICA PLUS sehr hoch“, sagt Heimerl. „Den Menschen ist der persönliche Kontakt wichtig. Besonders, wenn es um so intime Themen wie Pflege und Betreuung geht. Vertrauen entsteht eben nur im Gespräch.“

Interview mit unserer Franchise-Partnerin Ulrike Schön

Ulrike Schön

Ulrike Schön führt den Franchisestandort PROMEDICA PLUS Hallertau, und ist seit kurzem auch für ein zweites Gebiet, PROMEDICA PLUS Freisingen zuständig. Kennt die Kundenbedürfnisse pflegender Angehöriger aus eigener Erfahrung.

Welche Berufserfahrung haben Sie vor Promedica Plus gesammelt?

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war ich 23 Jahre lang im Marketing und Vertrieb der Medizintechnik in verschiedenen nationalen und globalen Senior Management Rollen tätig.

Seit wann reifte Ihre Überlegung selbstständig zu werden?

Eigentlich über die letzten eineinhalb bis zwei Jahre meiner Zeit in der Medizintechnik. Ich erlebte in der Familie, dass im deutschen Pflegesystem eine große Lücke klafft, wenn es um die häusliche Rundum-Betreuung von Senioren geht.

Ich war viel unterwegs in der Welt und konnte beobachten, wie man in anderen Kulturen mit den Begleiterscheinungen des Alterns umgeht. Insbesondere meine Reisen nach Asien waren mir diesbezüglich eine Inspiration.

Warum haben Sie sich für die Branche Sozialwirtschaft entschieden?

Mein Interesse und meine Stärke lag schon immer im Business Development. Es reizte mich sehr, meine Energie und Leidenschaft in den Aufbau eines eigenen Unternehmens zu stecken. Eines Unternehmens, das für die Menschen meiner Heimatregion diese Versorgungslücke schließt und es Senioren ermöglicht, einen erfüllten Lebensabend zuhause in den eigenen vier Wänden zu verbringen.

Wann war der Zeitpunkt als Sie sich für eine Franchisepartnerschaft bei Promedica Plus entschieden haben, und was war das ausschlaggebende Kriterium?

Entschieden habe ich mich im Sommer 2019. Ganz entscheidend war für mich, dass die Promedica Plus ein großes, namhaftes, seriöses und professional aufgestelltes Unternehmen ist.

Welche Bedenken hatten Sie zur Selbständigkeit? Und sind diese nun ausgeräumt oder bestehen diese weiter?

Ich wusste, dass ich Geschäfte entwickeln kann. Trotzdem ist es natürlich ein großer Unterschied, ob man Business Development als Angestellter mit den Ressourcen eines Unternehmens oder als Selbstständiger mit den Ersparnissen der Familie betreibt, ein bisschen nervös was die Zukunft bringen wird ist man da anfangs schon. Fast zeitgleich mit meinem Start in die Selbstständigkeit erreichte dann auch noch die Corona-Pandemie Deutschland. Das war eine Situation, die ich so nicht vorhergesehen hatte und die ihre eigenen Herausforderungen mit sich brachte und sehr viel Flexibilität erforderte. Dennoch habe ich meinen Schritt in die Selbstständigkeit nicht bereut.

Welche Ihrere vorherig angeeigneten beruflichen Skills sind Ihnen in Ihrer jetzigen Rolle als Promedica Plus Berater in Vertrieb und Kundenbetreuung nützlich? Und warum?

Oh, ganz viele  – meine Erfahrungen im Business Development, Marketing und Vertrieb, meine Kenntnisse des deutschen Gesundheitssystems, aber natürlich auch meine persönlichen Erfahrungen als pflegende Angehörige.

Welche Ihrer persönlichen Eigenschaften, sind Ihrer Meinung nach, diejenigen die in Ihrer jetzigen Rolle als Promedica Plus Berater im Vertrieb und in der Kundenbetreuung am nützlichsten sind.

Ganz wichtig sind Empathie, eine positive Ausstrahlung, die den Angehörigen das Gefühl gibt, ihr Problem lösen zu können, und das Interesse an medizinischen und pflegerischen Themen, um sich die nötige Sachkompetenz anzueignen. Dazu kommt die Fähigkeit, verkaufen zu können durch aktives Zuhören, das Lenken des Kundengesprächs und den Mut, zur rechten Zeit den Verkaufs-Abschluss zu machen.

Wie ergab es sich, dass Sie nun ein weiteres Gebiet eröffnet haben?

Das zweite Gebiet ermöglicht es mir effizienter zu arbeiten und eröffnet mir das Potential, mein Geschäft in die gewünschte Größenordnung zu entwickeln.

Was gibt Ihnen der Job als Franchise Partner?

Sehr viel. Ich kann mir meine Zeit selbst einteilen, kann das Geschäft nach meinen Vorstellungen entwickeln, bin mit meinem Einkommen zufrieden. Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und, das Allerwichtigste, wenn ich meine Kunden besuche, sehe ich, dass ich meiner Mission näher komme, den Menschen in unserer Region einen erfüllten Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

Wie würden Sie Ihren Job in 3 Worten beschreiben?

Erfüllend. Vielseitig. Erfolgreich.

Interview mit unserem Franchisepartner Karlheinz Roth

Karlheinz Roth

Karlheinz Roth, leitet den Franchisestandort PROMEDICA PLUS Friedrichhafen-Lindau. Quereinsteiger.

Welche Berufserfahrung hatten Sie vor Promedica Plus gesammelt?

Über 20-jährige Berufserfahrung als Angestellter im kaufmännischen Bereich. Davon über 15 Jahre als leitender Angestellter mit Führungsverantwortung.

Seit wann reifte Ihre Überlegung selbstständig zu werden?

Der Wunsch war seit über 10 Jahren latent vorhanden, jedoch fehlte mir immer die „zündende Idee“ für eine wettbewerbsfähige Dienstleistung mit Zukunft.

Warum haben Sie sich für die Branche Sozialwirtschaft entschieden?

In der häuslichen Rund-Um-Betreuung sehe ich – im Unterschied zu Luxusgütern oder Freizeitangeboten – einen existenziellen Bedarf der Betroffenen für den in Deutschland zu wenig Lösungen angeboten werden. Als hilfsbereiter Mensch macht mich jede angebotene Betreuungslösung glücklich, zumal die Angehörigen und Pflegebedürftigen häufig unerwartet mit der Pflegesituation konfrontiert sind. Hier besteht die Möglichkeit sofort mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wie sind Sie auf Promedica Plus aufmerksam geworden?

Über ein Gespräch im Bekanntenkreis wurde ich auch die Möglichkeit einer Franchisepartnerschaft aufmerksam um selbständig tätig zu sein. Dann habe ich mich im Internet informiert und wusste recht schnell: 1. Häusliche Seniorenbetreuung 2. Qualitätsanbieter!

Wann war der Zeitpunkt als Sie sich für eine Franchisepartnerschaft bei Promedica Plus entschieden haben, und was war das ausschlaggebende Kriterium?

Ich habe mir mehrere Franchisegeber für häusliche Seniorenbetreuung angeschaut. Nur bei der Promedica Plus habe ich den Qualitätsanspruch und das umfassend ausgefeilte Onboarding-Konzept für einen guten Start gefunden.

Welche Bedenken hatten Sie zur Selbständigkeit? Und sind diese nun ausgeräumt oder bestehen diese weiter?

Ich hatte große Bedenken, dass das Geschäftskonzept mehr verspricht als es hält. Und, dass mir meine fehlende Vertriebserfahrung einen Strich durch die Rechnung macht. Diese Bedenken haben sich nicht bestätigt.

Würden Sie einem Quereinsteiger den Einstieg in das Promedica Plus Franchisesystem empfehlen?

Ja, unter zwei Voraussetzungen.

1. Er muss sich in die neue Aufgabe reinfühlen und sich sowohl mit seiner künftigen beratenden und vor allem auch vertrieblichen Aufgabe wohl fühlen.

2. Außerdem ist eine sehr solide Geschäftsplanung erforderlich um die Aufbauphase finanziell sicher durchzustehen.

Wie hat Ihnen das Onboarding durch die Schulungen beim Einstieg geholfen?

Die Schulungen waren sehr gut vorbereitet und durchgeführt. Aus meiner Sicht sind sie für einen guten Start unerlässlich.
Ebenso halte ich das Coaching durch die Regionalmanager in der Anfangsphase für eine wichtige Unterstützung.

Welche Ihrer vorherig angeeigneten beruflichen Skills sind Ihnen in Ihrer jetzigen Rolle als Promedica Plus Berater in Vertrieb und Kundenbetreuung nützlich? Und warum?

Meine Erfahrungen in Planung und Steuerung eines Unternehmens helfen mir die aktuellen Abweichungen im persönlichen Geschäftsverlauf und im Gesamtsystem einzuschätzen.

In der Beratung hat mir immer schon meine Bereitschaft für eine gute strukturierte Vorbereitung eines Gesprächs und die Fähigkeit zur zielorientierten Durchführung geholfen.

Im Vertrieb brauche ich viel Resilienz und Lernbereitschaft um die neuen Kompetenzen zu erwerben und erfolgreich umzusetzen.

Welche Ihrer persönlichen Eigenschaften, sind Ihrer Meinung nach, diejenigen die in Ihrer jetzigen Rolle als Promedica Plus Berater im Vertrieb und in der Kundenbetreuung am nützlichsten sind?

Zuverlässigkeit und echtes Interesse an einer kundenorientierten Lösung.

Dienstleistungsbereitschaft mit Freude und aus Überzeugung. Ich freue mich über jeden glücklichen Kunden, der uns seine Zufriedenheit und Bereitschaft zur Weiterempfehlung zurückmeldet.

Durchhaltevermögen und Zielorientierung im Denken und Handeln.

Mein Gegenüber nimmt mich regelmäßig (zurecht) als vertrauenswürdigen Gesprächspartner wahr.

Was gibt Ihnen der Job als Franchise Partner? Haben Sie ein schönstes Erlebnis das Sie mit uns teilen möchten?

Ich habe mich für eine sehr vielseitige und abwechslungsreiche Aufgabe entschieden, die mich jeden Tag vor neue Herausforderungen stellt. In erfolgreichen Wochen macht das viel Spaß!

Mein schönstes Erlebnis war bisher die Rückmeldung einer Kundin, dass die Aufnahme unserer Betreuungskraft in die Familie sehr herzlich wahr und wunschgemäß funktioniert hat. Nachdem es sich um eine sehr anspruchsvolle Betreuung beider Elternteile mit den Pflegegraden 4 und 5 handelt leistet PROMEDICA in diesem Vertrag seit vier Monaten auf höchstem Anspruchs- und Qualitätsniveau. So wünsche ich mir das für alle meine Kunden 😊

Wie würden Sie Ihren Job in einem Satz beschreiben?

Lösungsorientierte Beratung und zuverlässige Unterstützung für Pflegebedürftige und deren Angehörige.

Call Now Button Scroll to Top