Betreuung nach einem Krankenhausaufenthalt

10.02.2022 Promedica24-Redaktion
Bewerte diesen Artikel

Wenn Senioren während eines Krankenhaushalts erfahren, dass ein selbständiges Leben in den eigenen vier Wänden nach der Entlassung nicht mehr wie gewohnt möglich sein wird, stellt sich die Frage: Wie soll es weitergehen?

Entlassungsmanagement koordiniert die Anschlussversorgung

Das Entlassungsmanagement, mancherorts auch als Case Management bezeichnet, soll Patienten Möglichkeiten der Anschlussversorgung anbieten. Der dauerhafte Umzug in eine vollstationäre Pflegeeinrichtung ist für viele Senioren und ihre Angehörigen ein Novum. Die heimische Betreuung nach einem Krankenhausaufenthalt ist der Wunsch vieler Senioren. Zumeist kann eine häusliche Krankenpflege den Bedarf der Versorgung nicht decken.

Häuslicher Pflegedienst übernimmt die Behandlungspflege

Nach einer Krankenhausentlassung benötigen viele Senioren dauerhafte professionelle Pflege. Alte Menschen, die sich beispielsweise einer Operation unterziehen mussten, sind meist nach dem Eingriff in ihrer Mobilität und Belastbarkeit eingeschränkt. Schwere Einkäufe oder Treppensteigen sind nur unter großer Kraftanstrengung möglich. Pflegedienste bieten hier zwar ihre Unterstützung an, doch in Zeiten des Personalmangels, bleiben den Pflegekräften dann nicht mehr genügend Kapazitäten für ein ausführliches Gespräch und die umfangreiche tägliche Körperpflege.

Rundum-Betreuung nach einem Krankenhausaufenthalt

Menschen, die nach einem Krankenhausaufenthalt auf Betreuung und Pflege angewiesen sind, wünschen sich zumeist, dass die Betreuungskraft mit im eigenen Haushalt lebt. Neben der Grundpflege übernehmen die Betreuungskräfte von Promedica sämtliche im Haushalt anfallenden Tätigkeiten und entlasten damit Angehörige, die dafür keine Zeit finden. Unsere Betreuungskräfte leben mit den Pflegebedürftigen unter einem Dach. Sie helfen unter anderem beim Aufstehen und Zubettgehen, An- und Entkleiden, Toilettengänge, Einkaufen, Zubereiten von Nahrung und Haushaltsführung. Dadurch können Pflegebedürftige in ihrem gewohnten Umfeld weiterleben und sich von ihrer Krankheit, einem Unfall, Operation in einem Krankenhaus erholen.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten

EIne Pflegekraft kümmert sich liebevoll um eine Seniorin.

Berater vor Ort finden

Promedica ist auch in Ihrer Nähe. An 140 Standorten bundesweit. In welcher Region suchen Sie?